Direkt zum Inhalt springen
De-Mail Kündigungsschreiben der Telekom
De-Mail Kündigungsschreiben der Telekom

Blog-Eintrag -

Dreht sich die De-Mail Welt auch ohne die Telekom weiter?

von Jürgen Vogler

Ende August erhielten wir Post von der Telekom und wenn Sie ebenfalls einen De-Mail-Zugang über diesen Provider gebucht hatten, ist Ihnen der Inhalt bekannt. Generell war das nicht weiter verwunderlich, denn bereits im Februar hatte Telekom-Chef Höttges De-Mail zum „toten Gaul“ erklärt. Was dies allerdings für den Fortbestand von De-Mail bedeutet, ist im Moment schwer zu beurteilen. So zieht sich mit der Telekom nur einer von den drei sog. De-Mail-Dienste-Anbietern (DMDA) aus dem Marktsegment der De-Mail-Kommunikation zurück. Ob und in welcher Form die anderen DMDA die Telekom-Kunden übernehmen werden, ist ebenfalls noch offen.

Nun bleibt für geeignete Umstellungsmaßnahmen noch ein Jahr Zeit. Deshalb besteht aus unserer Sicht kein Grund zur Panik. Außerdem können, über das Kündigungsdatum hinaus, in einem Zeitraum von drei Monaten die in den Postfächern abgelegten Nachrichten herunterladen und lokal archiviert werden. Ein Vorgang der mit einer zentralen Kommunikationsplattform wie proGOV im Handumdrehen erledigt ist.

Die gesamte Entwicklung verdeutlicht auch weitere Vorteile von proGOV, denn durch die Multikanalfähigkeit ist auch bei unterschiedlichen Schnittstellenspezifikationen ein Wechsel zwischen unterschiedlichen DMDA prinzipiell möglich. Zieht man nun noch die Entwicklungen rund um das Onlinezugangsgesetz und den elektronischen Rechtverkehr hinzu, ist der Einsatz von proGOV die einzig vernünftige Lösung. Egal, ob der laut ‚De-Mail-Gesetz‘ verpflichtende Behördenzugang bestehen bleibt, Privatnutzer oder Unternehmen zu einem ‚besonderen elektronischen Bürger- und Organisationenpostfach‘ (eBO) wechseln oder individuelle Lösungen entwickelt werden, mit proGOV können alle sicheren Kommunikationskanäle an nur einer Stelle zusammengeführt werden.

Insofern werden wir von procilon die weiteren Entwicklungen im Auge behalten. Letztendlich geht es darum, Unternehmen und Verwaltungen mit effizienter, bidirektionaler und vor allem nutzerfreundlicher Technik in die Lage zu versetzen, in alle Richtungen sicher und datenschutzkonform zu kommunizieren.

Um Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten, empfehlen wir Anwendern von procilon Lösungen unsere technischen Neuigkeiten zu abonnieren und generell ist der procilon Quartals-Newsletter eine angeratene Informationsquelle.

Themen

Tags

Pressekontakte

Andreas Liefeith

Andreas Liefeith

Pressekontakt Leiter Marketing & Unternehmenskommunikation 034298 4878 10

Zugehörige Stories