Symbolbild: Energiemarktkommunikation
Symbolbild: Energiemarktkommunikation

News -

Weitere Anpassungen in der elektronischen Marktkommunikation durch Bundesnetzagentur

procilon-Zertifikate bestens positioniert

Mit Beschluss BK6-18-032 vom 20.12.2018 hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) weitere Anpassungen der Vorgaben zur elektronischen Marktkommunikation an die Erfordernisse des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende („Marktkommunikation 2020 – MaKo 2020“) vorgenommen.

Die neu getroffenen Festlegungen in Punkt 5 betreffen insbesondere die in der Marktkommunikation eingesetzten Zertifikate. Neben den von procilon-Zertifikaten bereits erfüllten Sicherheitsanforderungen werden die in den Zertifikaten zu verwendenden Attribute und deren Inhalte neu geregelt. Diese Änderung gilt für alle ab 01.04.2019 neu ausgestellten Zertifikate. Diese Vorgaben bestärken die procilon in Ihrer Entscheidung, auch weiterhin keine Personenzertifikate für die Marktkommunikation anzubieten, da diese nach allgemeinem Verständnis nur für personenbezogene E-Mail-Adressen und deren Kommunikation verwendet werden dürfen.

Neu ist die Möglichkeit, optional die Attribute „SN“ (Surname) und „GN“ (Givenname) zu verwenden, um den Vor- und Nachnamen des Antragstellers im Zertifikat zu hinterlegen.

Die optionalen Attribute SN und GN sind in procilon-Zertifikaten ab dem 01.04.2019 berücksichtigt. Obwohl man dann die Möglichkeit hat, Personendaten einzutragen, ergibt sich daraus aber NICHT die Ableitung, dass es sich bei solchen Zertifikaten um Personenzertifikate handelt. Bei diesen ist es Pflicht, dass im CN der Name der natürlichen Person aufgeführt ist.

Für Zertifikate, die bis zum 31.12.2021 ausgestellt werden, gilt eine Übergangsfrist, damit der private Signaturschlüssel gleichzeitig zur Signaturerzeugung sowie zur Entschlüsselung der an diese E-Mail-Adresse gesandten Daten verwendet werden kann.

Der genaue Wortlaut des Beschlusses kann hier nachgelesen werden. Bitte beachten Sie auch Veröffentlichungen dazu auf https://www.edi-energy.de/.

Related links

Themen

Tags


Die Unternehmen der procilon Gruppe haben sich seit fast 20 Jahren auf die Entwicklung kryptologischer Software spezialisiert. procilon-Lösungen sichern und verwalten digitale Identitäten, sorgen für vertrauenswürdige Kommunikation und schützen die Integrität gespeicherter Daten. Bereits mehr als 1500 Unternehmen und Organisationen haben Maßnahmen zum präventiven Schutz sensiblen Daten mit procilon Unterstützung ergriffen.

Die Software-Technologie der procilon erfüllt sowohl nationale als auch internationalen Standards und Vorgaben. Einige Produkte wurden u. a. nach Common Criteria EAL 4+ AVA VAN.5 (Angriffspotential hoch) evaluiert und zertifiziert. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erteilte eine Zertifizierung für die Lösung zur Langzeitarchivierung qualifiziert signierter Dokumente. Das einzigartige Produktspektrum reicht von einfacher Dateiverschlüsselung im Browser über Signaturanwendungen, Identity- & Access-Management bis hin zu kompletten Infrastrukturen für Vertrauensdiensteanbieter nach EU-eIDAS-Verordnung. Vielfältige sichere Services aus der Cloud runden das Portfolio ab.

Pressekontakte

Andreas Liefeith

Andreas Liefeith

Pressekontakt 034298 4878 10

Zugehörige Stories