Direkt zum Inhalt springen
procilon stellt proDESK Smart vor
procilon stellt proDESK Smart vor

Blog-Eintrag -

procilon stellt proDESK Smart vor

von Andreas Liefeith

In einer komplexer werdenden, zunehmend digitalen Welt mit verteilten Arbeitsorten, sollte nicht vergessen werden, Compliance als Bestandteil der täglichen Arbeit zu betrachten. Zwar gilt auch heute noch der Handschlag zwischen ehrbaren Kaufleuten als Vertragsabschluss, aber was ist, wenn Gesetzgeber oder eigene Compliance-Regeln eine eigenhändige Unterschrift verlangen. Übertragen auf das digitale Zeitalter bedeutet dies, eine Entscheidung treffen zu müssen, welche Form der ‚elektronischen Unterschrift‘ die akzeptierte Lösung ist?

Eine sichere Entscheidung ist auf jeden Fall der Einsatz der qualifizierten elektronischen Signatur, die auch per Verordnung der eigenhändigen Unterschrift gleichgesetzt ist und somit auch im juristischen Sinn einen hohen Beweiswert verkörpert. Für die technische Realisierung solcher Signaturen stehen heute, dank eIDAS-Verordnung, eine Reihe unterschiedlicher Anwendungsformen zur Verfügung. Seit langem bewährt ist die Signaturerzeugung mithilfe einer Signaturkarte direkt am jeweiligen Arbeitsplatz und der procilon Client-Lösung proDESK.

Nun wurde das Benutzerinterface für die procilon Signaturanwendungskomponente (SAK) proNEXT Secure Framework vollständig überarbeitet, die Lösung auf eine neue technologische Basis gestellt und wird zukünftig als proDESK Smart angeboten. Beim Neudesign der Anwendung wurde vor allem dem Wunsch vieler Anwender nach intuitiver Benutzerführung und einer modernen Oberfläche Rechnung getragen aber auch ein intelligentes Update-Management berücksichtigt.

Damit steht mit proDESK Smart nun eine Desktop-Komponente zur Verfügung, die vor allem Wert auf eine leichte Benutzerführung im gewünschten Kontext legt. Signaturen können als Einzelsignatur oder in Massenverfahren angebracht werden. Eine Sichtprüfung der zu signierenden elektronischen Dokumente ist in dem Signaturworkflow integriert. Einzelne Bestandteile von proDESK Smart reichen vom Kartenmanagement und Signaturerzeugung über Signatur- und Zertifikatsprüfung bis hin zur Entschlüsselung von Daten. Auch stehen unterschiedliche Signaturformate zur Verfügung. Perspektivisch leitet sich die ‚Smart‘-Funktionalität aus der Möglichkeit ab, Dienste, die über die procilon-Cloud-Plattform proTECTr.com bereitgestellt werden, in einer Client-Applikation nutzen zu können. Damit ergeben sich vielfältige neue Anwendungsbereiche, die flexible Digitalisierungs-Prozesse ermöglichen.

proDESK Smart mit integriertem proNEXT Secure Framework erfüllt sowohl die Anforderungen der eIDAS-Verordnung als auch der deutschen Gesetzgebung und hilft Geschäfts- und Verwaltungsprozesse so zu gestalten, dass Risiken bei der Digitalisierung minimiert werden. Nur durch die Einbettung solcher Compliance-Maßnahmen in die tägliche Arbeit der Anwender entsteht auch wirtschaftliche Nachhaltigkeit. 

Themen

Tags

Pressekontakte

Andreas Liefeith

Andreas Liefeith

Pressekontakt Leiter Marketing & Unternehmenskommunikation 034298 4878 10

Zugehörige Stories